Dä chunnt mer ned is Huus

Mittwoch, 17.30 Uhr, trotz grosser Hitze kann ich es nicht lassen, ich fahre auf den Zopfenberg in die Brombeeren. Aber, oh Schreck, da steht ein Auto vor dem Haus und jemand werkelt im Garten herum. Klauen geht nicht, was tun? Ich entscheide mich, offensiv zu sein. Ich steige wieder auf’s Velo und fahre das letzte … Weiterlesen Dä chunnt mer ned is Huus

Gucken ob geguckt wird

Sie sieht aus wie eine Influencerin. Lange schlanke Beine, langes blondes Haar, cool, ihrer Wirkung bewusst, etwas zu dünn vielleicht. Sie steht am Aarestrand, räckelt sich, fährt sich durch die Haare, guckt ob geguckt wird. Ihre Kollegin zückt ihr Smartphone, während sie, die Blonde, verschiedene Posen einnimmt. Ein junger Mann liegt scheinbar indifferent neben den … Weiterlesen Gucken ob geguckt wird

Der rote Schuh war ein Seidenschal

Roter Schuh in Brugg

Der rote Schuh – das ist doch ein Buchtitel? Nein, das war ein Seidenschal: Der rote Seidenschal von Frederica de Cesco. Mein Buch der Bücher, weil die Heldin eben eine Heldin ist und nicht so ein braves Mädel, wie die Girls der Turnachkindern am See. Die hüteten ständig Kinder und waren nett. Aschenputtel war die … Weiterlesen Der rote Schuh war ein Seidenschal

Frauenstreik – hmm!

Werde ich mich mit diesem Beitrag in die Nesseln setzen? Vielleicht. Ob ich am 14. Juni streiken werde? – Nein, ich habe keinen Grund dazu. Demonstrieren? – Eher, dafür gibt es viele Gründe. Ich entscheide mich dafür, meinen Protest zu individualisieren. Ich mache einfach weiter wie immer. Immer? Vor allem seit ich Chefin bin und … Weiterlesen Frauenstreik – hmm!