Sonntagsausflug klassisch

Sonntagsauflug klassisch, eine meiner Geschichten, hat es in die Dokumentation Fokus Linn geschafft, auf Seite 29. Ich bin richtig stolz darauf.

Ich auf Twitter

Posts Tagged alt werden

Unser Leben mit der Demenz – eine Multimedia-Reportage

Wie erlebt eine demenzkranke Frau den Alltag? Wie gehen die Angehörigen damit um? Wie sehen Pfleger und Stationsleiterin die Patientin? Vier Videos erzählen aus vier Perspektiven die Geschichte von Theres Seiler aus der Wohngemeinschaft Kloster Reuss in Niederwil.

Eine interessante Reportage der Aargauer Zeitung

⇒ …..

...

Heiss gewaschen

Seit Jahren habe ich wieder einmal eine Wäsche mit 95 Grad gewaschen – die Bettwäsche meiner Mutter! Es hat einiges gebraucht dies zu dürfen, und es ist klar: Bettwäsche kocht man, auch wenn ich das seit Jahrzehnten nicht mehr so getan habe.
Sie gab mir die sauberen Sachen heraus, aus ihrem Schrank, der voller Vergangenheit steckte – eine Zeitreise. Der Duvetbezug aus meiner Kindheit die kleinen Rosen, lila, verwaschen, jedoch...

Ich bin doch Superuserin

Ich bin doch Superuserin

Soeben habe ich mir ein neues Generalabonnement bestellt: rot, neu, ein Swisspass, der verspricht, mehr als das GA zu sein.

Ein lange Sache, denn die Frau am Schalter hatte viele Erklärungen dazu. Kurz vor dem Abschluss des Handels, musste die Papierrolle umständlich und mit leisem Knurren der Frau am Schalter, ausgetauscht werden.

Egal, ich ging für dieses Geschäft vorsorglich 10 Minuten früher aus dem Haus. Nach all den Erklärungen, ich kann nun...

GPS für Mutter

GPS für Mutter

Ich möchte meine Mutter mit einem GPS Sender versehen. Es gibt da so eine topmoderne Uhr für betagte Leute, die ihr Leben selbstbestimmt leben wollen. Ich könnte sie vielleicht sogar an meinen Mac kontrollieren, so wie man dies mit den Bartgeiern und Bären macht.

Meine Mutter will keine solche Uhr. Früher gab es das auch nicht, ausserdem sei sie nicht die erste Mutter, die alt werde.

Das hat was. Wahrscheinlich bin ich...

Die Welt nicht mehr verstehen

Die Welt nicht mehr verstehen

Heute morgen war ich in Zürich. Auf dem Rückweg habe ich einen Zwischenhalt gemacht und  meinen Vater im Pflegeheim besucht. Er schlief friedlich auf einem elektrischen Stuhl, na ja, einem Stuhl, den man elektrisch in alle Lagen versetzen kann auf dem Gang der Station B2.

Ich wecke ihn sachte. Er strahlt mich an und ich biete ihm ein Stück Butterbrezel an. Er nimmt gerne einen Bissen, ich gehe ihm drei. Dann...

Kurz und bündig

Der Alltag ist mein Territorium, der Augenblick mein Universum!


Was ich gut kann

Konstruktive Unruhe stiften! Also: Braucht ihr Unruhe? Bucht mich? Ein Versuch könnte sich lohnen. Referenzen auf Anfrage
Anlässe und Alltägliches fotografieren
Fotos für Websites bereitstellen und Websites bauen
Texte schreiben oder Texte von anderen aufpeppen
Lösungen entwickeln, die Wirkung haben

Kontakt: Nachricht schreiben

Blog abonnieren

Schließe dich 32 anderen Abonnenten an

Fotos auf Instagram

Weitere Beiträge

Hinter Gittern


Suche den Ueberblick



Jugendfest Brugg


Allein in CH


Die Traumhochzeit



Keine Crackers


Allein mit dem Maudi


Die Glucke


Der eine Moment


Stimme abgeben


Kategorien

×