Sonntagsausflug klassisch

Sonntagsauflug klassisch, eine meiner Geschichten, hat es in die Dokumentation Fokus Linn geschafft, auf Seite 29. Ich bin richtig stolz darauf.

Ich auf Twitter

Blogstatistik

  • 17.060 Besuche
Posts Tagged alter

Unser Leben mit der Demenz – eine Multimedia-Reportage

Wie erlebt eine demenzkranke Frau den Alltag? Wie gehen die Angehörigen damit um? Wie sehen Pfleger und Stationsleiterin die Patientin? Vier Videos erzählen aus vier Perspektiven die Geschichte von Theres Seiler aus der Wohngemeinschaft Kloster Reuss in Niederwil.

Eine interessante Reportage der Aargauer Zeitung

⇒ …..

...
GPS für Mutter

GPS für Mutter

Ich möchte meine Mutter mit einem GPS Sender versehen. Es gibt da so eine topmoderne Uhr für betagte Leute, die ihr Leben selbstbestimmt leben wollen. Ich könnte sie vielleicht sogar an meinen Mac kontrollieren, so wie man dies mit den Bartgeiern und Bären macht.

Meine Mutter will keine solche Uhr. Früher gab es das auch nicht, ausserdem sei sie nicht die erste Mutter, die alt werde.

Das hat was. Wahrscheinlich bin ich auch nicht die erste Tochter, die ihre Mutter gerne unter Kontrolle hätte.

Montag, 17. November 2014
www.mariannesteiner.com

...
Die Welt nicht mehr verstehen

Die Welt nicht mehr verstehen

Heute morgen war ich in Zürich. Auf dem Rückweg habe ich einen Zwischenhalt gemacht und  meinen Vater im Pflegeheim besucht. Er schlief friedlich auf einem elektrischen Stuhl, na ja, einem Stuhl, den man elektrisch in alle Lagen versetzen kann auf dem Gang der Station B2.

Ich wecke ihn sachte. Er strahlt mich an und ich biete ihm ein Stück Butterbrezel an. Er nimmt gerne einen Bissen, ich gehe ihm drei. Dann kommen die Nüsse an die Reihe. Er braucht Proteine, hat der Arzt gesagt. Vor dem Migrolino am Bahnhof durchfuhr es mich plötzlich: Er mochte doch immer Nüsse! Er mag sie...

Gemeinsam im Vergessen

Gemeinsam im Vergessen

Mein Vater nimmt mich mit in die Welt seines Vergessens. Es sind kleine Exkursionen, aus denen dann plötzlich Erinnerungen an die Oberfläche kommen. Gemeinsame Momente des Glücks. So erinnern sich meine Hände daran, wie er mir beigebracht hat, Fensterglas in einen Rahmen zu kitten. Der Geruch von Leinoel steigt mir in die Nase, die milde Sonne auf den Unterarmen, im Rücken die Kühle, die aus der Werkstatt nach draussen zu uns dringt. Ich erzähle ihm alle Arbeitsschritte die es braucht, um ein Fenster in Stand zu setzen und er lacht: dass Du das alles noch weisst!

Ich sage ihm, dass er...

Die Kinder meiner Eltern

Die Kinder meiner Eltern

Als meine Mutter vor Jahren damit anfing, dass sie möchte, dass ich einmal jene bin, die alles regelt, war ich voller Widerstände und wich aus. Ich sei die Tochter, meinte sie. Eine Mutter kann sich der Tochter besser anvertrauen als Brüdern.

Seit eh und je sind es die Töchter, die helfen, pflegen und vertrauenswürdig sind, heisst es! Wenn das nicht ein Grund für Widerstand ist! Ja, ok, ganz heimlich in mir, war es auch so etwas wie eine Ehre oder Anerkennung. Ich meine, ich habe es doch schon immer gewusst, dass ich wunderbar  und vertrauenswürdig bin!

Als diese Wünsche bei meiner Mutter...

Kurz und bündig

Der Alltag ist mein Territorium, der Augenblick mein Universum!

Kontakt: Nachricht schreiben

Blog abonnieren

Weitere Beiträge


Versonnen im Tumult


Gemeinsam im Vergessen


Stimme abgeben



Fotos auf Instagram

Kategorien

Archive

×