Sonntagsausflug klassisch

Sonntagsauflug klassisch, eine meiner Geschichten, hat es in die Dokumentation Fokus Linn geschafft, auf Seite 29. Ich bin richtig stolz darauf.

Ich auf Twitter

Blogstatistik

  • 16.683 Besuche
Posts Tagged Bahnhofsbär
Wo ist der Bär?

Wo ist der Bär?

Ich freue mich riesig darüber, dass die Surseer Woche sich eingeschaltet hat. Das Schicksal des Bahnhofbären wird heute regional bekannt gemacht – wer weiss, vielleicht erfahren wir mehr über seinen Verbleib – Hinweise sind hochwillkommen!

Herzlichen Dank an die Surseer Woche, insbesonder Daniel Zumbühl.

Zum Artikel als pdf ….

 

 

...
Einfach weg, der Bär

Einfach weg, der Bär

„Er ist weg. Die Caritas hat ihn bestimmt geholt“, verkündete heute morgen mein Liebster, als er von seiner Einkaufstour ins Städtchen zurück kam. Das muss ich sehen, dachte ich mir, ab auf’s Velo und los. Tatsächlich, der Bär war unauffindbar. Es gab mir einen Stich ins Herz. Ich schaute in die Abfalleimer, warf einen Blick in die Unterführung, schritt die benachbarten Veloparkplätze ab – weg, verschwunden.

Es waren die Männer der Caritas, klar, die kümmern sich um die Ordnung der Veloparkplätze. Ich fuhr also los ins Industriequartier, wo die Caritas ihre Werkstätten hat. „Nein, wir haben keinen Bären und wenn, werfen wir sie...

Zwischen bangen und hoffen

Zwischen bangen und hoffen

Schaut: am Morgen mit der Schnauze am Kettenrad eingeklemmt, abends befreit, nett, adrett höckelnd. Ich habe gestern die Zeitung informiert, damit sie einen Journalisten oder eine Journalistin auf die Story ansetzen.

...
Nass, schmutzig, einsam

Nass, schmutzig, einsam

Wieder in einem Körbchen, den Pelz voller kleiner Wasserperlen. Eine Pfote ist schmutzig. Er ist wohl von der Pedale auf den Boden gestürzt. Das Fell auf dem Kopf ist zerzaust, platt gedrückt. Hat er eins auf die Rübe bekommen? Vielleicht wäre ein Gefährdungsmeldung angesagt. Andererseits: asoziale Bären werden  bei uns abgeschossen.

Er ist eben nur ein Chilbibär: kein Kind vermisst ihn traurig und sehnsüchtig. Ein Typ hat ihn gewonnen: Mein Liebster hat ihn dabei beobachtet: ein Tier nach dem andrem und diese dann gleich verschenkt. Die Rothaarige hat gesagt, das war ein Plöffer, ein Angeber. Der hat bestimmt trainiert, damit er mit den...

Auf die Pedale gekommen

Auf die Pedale gekommen

Es regnet. Ich spaziere an den Bahnhof, um nach dem Bären zu sehen. Zuerst denke ich: es ist vorbei, ich sehe ihn nirgends. Dann entdecke ich ihn: Er hockt auf der Pedale des blauen Velos und lehnt sich an dessen Rahmen. Hat ihn jemand geschubst, so dass er vom weissen Gepäckträger gefallen ist, auf dem er zwei Tage, das Ärschchen in die Höh, gelegen hat? Es regnet, er ist zwar unter Dach, etwas feucht wird er schon sein. Ich vergesse es zu überprüfen – bin selber nass, das genügt. Muss schliesslich darauf achten, dass mein Smartphone trocken bleibt, damit ich den...

Kurz und bündig

Der Alltag ist mein Territorium, der Augenblick mein Universum!


Was ich gut kann

Konstruktive Unruhe stiften! Also: Braucht ihr Unruhe? Bucht mich? Ein Versuch könnte sich lohnen. Referenzen auf Anfrage
Anlässe und Alltägliches fotografieren
Fotos für Websites bereitstellen und Websites bauen
Texte schreiben oder Texte von anderen aufpeppen
Lösungen entwickeln, die Wirkung haben

Kontakt: Nachricht schreiben

Blog abonnieren

Weitere Beiträge

So nicht, Mutter!


Der Tag danach




Ehezwist


Fotos auf Instagram

Kategorien

Archive

×