Tout un hiver sans chat!

Heute war es besonders schwer. Draussen kalt, unwirtlich. Die ersten Anzeichen des Frühlings dahin, die brasilianische Virusvariante im Land und der SAC, der nun auch die hohle Hand macht. Betonieren auf unserer Baustelle unmöglich – zu kalt die kommenden Tage, verdammi nomol. Zu allem Elend hin habe ich auch keinen Termin bei der Coiffeuse bekommen. … Weiterlesen

Weihnacht 2020 – die Unvergessliche!

Stille Nacht

Liebe Leute, Weihnachten 2020 trägt in sich das Potenzial, einmalig und unvergesslich zu werden. Seid phantasievoll und kreativ, sucht nach Alternativen zur Tradition – trefft euch nicht, reist nicht, bleibt zuhause und geniesst es, ein einmaliges Erlebnis mit der ganzen christlichen Welt zu teilen. Gönnt euren Kindern eine Erinnerung, die sie bis ins hohe Alter … Weiterlesen

Die neckische Maske, die …

Brigitte meint, die Leute machen es nicht absichtlich. Sie stopfen die Maske in ihren Hosensack und vergessen sie. Später greifen sie nach ihrem Nastuch, Autoschlüssel oder Handy und weg ist sie, leicht wie eine Feder segelt sie zu Boden, unbemerkt. Kann passieren. Fredu ist da strenger. Es ist so, meint er: Die Leute hassen es, … Weiterlesen

Nun tickt er wieder …

Ich weiss nicht mehr, wann er damit aufgehört hat zu ticken. Habe ich ihn mitgenommen, als ich mit 18 von Zuhause ausgezogen bin? Wahrscheinlich, sonst wäre er jetzt nicht bei mir. Er muss als blinder Passagier alle meine Umzüge mitgemacht haben, bis ich dann endlich im Hafen der Ehe eingelaufen bin und geankert habe. Er ist … Weiterlesen

Coming-out: Wir zählen Katzen!

Abendvelotour auf den Bodenberg, 39 Katzen, die letzte war weiss mit einem dunkeln Fleck auf dem Kopf und einem schwarzen Schwanz. Eine Art Mönch, finden wir. Ein paar Beispiele Dann waren da noch zwei Tricoloren, eine davon hat sich das Hinterteil geleckt, die andere hockte auf einem abgemähten Feld und starrte in ein Loch. Tiger … Weiterlesen

Ich habe Brombeeren geklaut

Ich habe sie heute geklaut, morgens, als es anfing zu regnen, tat ich meinen ersten gierigen Griff nach ihnen. Ein ganzes Tupperkübeli habe ich mit Brombeeren gefüllt und mir schon vorgenommen, übermorgen eine Nachernte zu machen. Du sollst nicht stehlen Wie komme ich dazu, so eine frevelhafte Tat zu vollführen? Sie war sogar geplant, zwei … Weiterlesen

Damit habe ich nicht gerechnet – salben nützt!

Nicht einmal darüber nachgedacht habe ich, nie. Ich bin total überrascht und zwar positiv. Daumensattelgelenke schmerzen Ich wusste nicht, dass, wenn ich meine schmerzenden Daumensattelgelenke dreimal täglich einreibe, diese nach vier, fünf Tagen nicht mehr weh tun. Es steht so auf der Verpackung, allein der Glaube daran fehlte mir. Denn: Wer schleppt seine Salben mit … Weiterlesen

Fühlt sich eben nicht wie Ferien an

Wie ein Fuss, der einem Schuhlöffel entlang in einen Schuh gleitet, bin ich in meine gewollte Erwerbslosigkeit, im Volksmund Frühpensionierung, gerutscht. Der Schuh passt wie angegossen. Das ist richtig schön. Jemand hat gesagt, dass es sich jetzt sicher noch wie Ferien anfühlt. Dem ist nicht so. Ferien bedingen einen Erwerb. Sie dienen, das steht im … Weiterlesen

Blumenkistchen in der DNA

Es ist Zeit, die Balkondekoration auf Winter umzustellen. Geranien raus, Calluna vulgaris rein. Dazu: gelbe Stiefmütterchen. Voilà! Calluna vulgaris? Das ist Bruyière, zu deutsch Heidekraut oder Erika. Für mich La Bruyère, weil meine Mutter französisch sprach. Früher holten meine Eltern diese selber, später Ueli, ich oder Ruedi. Nous allons à la Bruyère, im Frühling dann … Weiterlesen