Bussenzettel mit Bedenkfrist

Ich finde die Regionalpolizei nicht erst seit heute toll, obwohl ich heute einen besonderen Grund dafür habe. Ich leite ja die Suchtprävention Aargau und wir arbeiten seit Jahren im Bereich Jugendschutz zusammen. Wir haben gemeinsame Ziele. Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder und Jugendliche nicht zu früh an Alkohol heran kommen. Man weiss, dass je früher Kinder Alkohol konsumieren, desto grösser ist die Gefahr, dass sie später, als Erwachsene, Probleme damit entwickeln. Man muss also den Anfang des Entdeckens und Geniessens des Alkohols möglichst useschüdele. Nun zu heute, wobei ich mit gestern anfange, das heisst mit meiner Mail an die Regionalpolizei.

Eine e@mail für die Repol

Guten Tag,

ich habe heute, weil mein Parkticket tatsächlich für Sie, aber auch für mich, nicht sichtbar war, eine Busse bekommen.

Der Zettel war da, hatte sich jedoch zwischen die Windschutzscheibe und den Lüfter verschloffen. Es gelang mir nicht, das Ding heraus zu fischen. Der Versuch scheiterte und führte dazu, dass das Papierchen ganz verschwand.

Erst als ich um die 13.10 Uhr wegfuhr und die Klimaanlage in Betrieb setzte, zeigte sich eine Ecke des Scheins wieder. Es brauchte schlussendlich eine Pinzette, um ihn ganz zu evakuieren.

Ich gebe zu, dass ich ziemlich schnell entnervt war und das Auto ohne sichtbares Ticket stehen liess. Kurz zuvor hatte ich meine Mutter vor dem Medizinischen Zentrum ausgeladen, mitsamt Rollator und sie bestand darauf, trotz der Hitze, draussen auf mich zu warten.  Ich hätte sie gerne im kühlen Wartezimmer des Arztes, den wir eben zum ersten Mal besucht haben, gewusst.

Ich schreibe das alles, in der Hoffnung, dass Sie mir die Busse erlassen. Im Anhang ist eine kleine Dokumentation des Missgeschicks. Das Originalticket liegt vor meiner Tastatur.

Freundliche Grüsse
Marianne Steiner

Die kleine Dokumentation des Missgeschicks

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Voilà! Ich habe heute die Antwort gekriegt. Sie ist freundlich, sachlich gehalten und der beste Teil ist: Aufgrund Ihrer Quittung des bezahlten Parkplatzes werden wir die Busse stornieren. Freundliche Grüsse

Ich habe mir gestern gesagt, dass wenn sie Gnade vor Recht walten lassen, ich ihnen einen Blogbeitrag widmen werde.

Der Dank

Danke, Regionalpolizei. Ich weiss, dass viele von Euch mit echtem Engagement und Menschlichkeit für die Bevölkerung da sind und das sage ich nicht nur,  weil ich durch Euch CHF 40 eingespart habe.

Mittwoch, 08. Juli 2015
www.mariannesteiner.com

Schreibe einen Kommentar